Mit künstlicher Intelligenz fit werden

Seien wir mal ganz ehrlich: Als ich Ricardo Ferrer Rivero, jetziger CEO von MANA Deutschland kennengelernt habe, war der venezolanische Startup-Pionier der Stereotyp eines erfolgreichen Nerds. In ungefähr jeder technischen Thematik kannte Ric sich perfekt aus und die IT-Szene war so etwas wie sein Wohnzimmer.

Was an anderer Stelle liegen bleibt, ist klar: Sonnenlicht, Bewegung und gute Ernährung. Die Bezeichnung "Lauch" passte damals wie maßgeschneidert, auch wenn neben dem Schreibtisch, außer dem Belag der TK-Pizza, wahrscheinlich kein Gemüse auf den Teller gekommen ist.

Ric war schmächtig, blaß, untrainiert und durch Fastfood genährt. Als die Lösung "Trinkmahlzeit" aufkam und billiges Fastfood durch hochwertige Flüssignahrung ersetzt werden konnte, war Ric sofort begeistert und stellte seine Ernährung im Büroalltag auf Mana um.

Ric trifft den Personal Coach Philipp Voß

Zeitgleich entfachte durch die verbesserte Ernährung in ihm der Fitness-Spirit und er suchte sich professionelle Unterstützung und startete eine Kooperation mit dem Personal Coach Philipp Voß.


Ric und Philip beim Start des Trainingsprogramms

 

Die Story von Ric und Philipp kann auf Instagram über @mana.fitlife verfolgt werden und bietet Einblicke in Ric's Trainingsalltag vom "Lauch" bis zum gestandenen Mann. Ab jetzt wollte Ric nicht nur seine Ernährung optimieren.

Das Fitness-Training mit Philipp fand morgens vor dem Arbeitsalltag im Coworkingspace statt und Ric wurde von Tag zu Tag besser. Individualisierte Übungen und eine persönliche Betreuung per Social Media gehörten von nun an zu Ric's Routine. 


Durch Philipps Motivation zum Sport und einer optimierten Ernährung mit Mana ist Ric stark und muskulös geworden

Philipps zukünftige Kooperation

Als zweifacher Familienvater hat Philipp Voß jedoch weit größere Pläne. Er möchte der Nachwelt etwas hinterlassen und nicht, bis er 70 Jahre alt wird, weiterhin ausschließlich Einzelsessions leiten. Nicht jeder kann sich einen persönlichen Trainer leisten und der Alltag lässt individuelle Betreuung häufig nicht zu.

Als sich dann Michaela Meindertsma meldete und mit Hilfe von Philipps Training nach ihrer Schwangerschaft 30 Kilo verlieren konnte, entsteht eine zukünftige Kooperation. Beide träumen von einer App, welche allen Menschen ein individualisiertes Fitness-Training ermöglicht. Nicht jeder kann sich einen Personal Coach gönnen und oft fehlt die Zeit für persönliches Training.

Philipp Voß und Michaela Meindertsma von der BF Coach GmbH & Co. KG

Der Butterfly Coach

Für die App "Butterfly Coach" erstellte Philipp mehr als 20.000 Übungen, welche durch eine künstliche Intelligenz individuell auf die trainierende Person angepasst werden. Die Nutzer bekommen einen Trainingsplan und jede einzelne Sitzung wird neu zusammengewürfelt.


Philipp im Fitnessstudio

Dass Philipps Trainings effektiv sind und die Erfolge direkt sichtbar, meßbar und spürbar sind, habe ich an Ric gesehen. Ob dies auch durch den virtuellen Trainer funktioniert, genau so viel Spaß macht und langfristig zu mehr Sport motiviert, möchte ich jetzt erstmal selber mit Hilfe der Butterfly App testen.

Meine 2 Wochen Challenge

Die Butterfly App kann kostenlos für 2 Wochen getestet werden. Ich werde diese 2 Wochen Vollgas geben und die App auf Herz und Nieren prüfen. Was wird sich in 2 Wochen bei mir ändern? Werde ich weiter am Ball bleiben? Lohnt sich der virtuelle Trainer oder vermisse ich den zwischenmenschlichen Kontakt beim Sport? 

1. Installation der App

Zuerst habe ich den Butterfly Coach im App Store runtergeladen. Aber auch für Android gibt es die App im Playstore. Beim ersten Öffnen der App wurde ich ca. 15 Minuten von der künstlichen Intelligenz interviewt. Die Fragen über meinen Körper, meine Ernährung, meine Aktivitäten und persönlichen Bewegungsroutinen wurden genutzt um ein individualisiertes Training zusammen stellen zu können.

Besonders positiv ist mir die Aufteilung in ektomorphe, mesomorphe und endomorphe Körpertypen aufgefallen. Eine individuelle Körperkonstitution wird sonst bei "Online-Coaches" nie wirklich berücksichtigt. Will ich abnehmen oder Muskeln aufbauen? Lebe ich Vegan oder esse ich Fleisch? Möchte ich mit Gewichten trainieren oder habe ich nur eine Wohnzimmer Coach? Durch die vielen Fragen, wusste die App nun schnell, was ich wirklich brauche und wo ich hin will.


Nebem dem Training hilft die App auch bei der Ernährung oder Entspannung

2. Die Trainingstage

Je nach dem, wieviel Zeit für das Training im Alltag eingeräumt wird, kann der Zeitraum angepasst werden. Ich konnte von einem knappen 15 Minuten Training, bis zu einem 1 1/2 Stunden Workout wählen und festlegen, ob ich an 2,3,4 oder 5 Tagen die Woche trainieren möchte. Die Übungen werden visuell begleitet, so dass eine perfekte Ausführung auf dem Bildschirm erkennbar ist.

An Erholungstagen erinnert die App einen an Entspannung und auch Ernährungstips spielen eine Rolle beim Butterfly Coach.


Das Smartphone mit der Butterfly Coach App kann beim Training vorne auf der Matte platziert werden

3. Das Fazit

Durch den Butterfly Coach konnte ich 2 Wochen lang erfahren, was es heißt, einen Personal Trainer zu haben. Die künstliche Intelligenz "Felix" hat mich ausführlich bei den Übungen begleitet und jedes Training wurde neu und individuell eingestellt. Gegenüber willkürlichen Fitnessvideos auf Youtube á la Sophia Thiel oder Karl Ess ist die Butterfly Coach App deutlich überlegen. Als Trainierender wurde ich bei meinem Trainingsprozess kompetent betreut und aufgrund der stetigen Erfolge nachhaltig zu mehr Sport motiviert.

Als einzigen Nachteil habe ich die fehlende Sprachfunktion von "Felix" empfunden. In vielen Momenten hatte ich mein Smartphone nicht perfekt platziert und hätte mich über verbale Anweisungen oder Countdowns gefreut.

Die Auswahlmöglichkeiten der zur Verfügung stehenden Geräte (Langhantel, Klimmzugstange, Sofa, garkeine Geräte) hat ein Training generiert, welches ich wirklich ohne Umstände realisieren konnte.

Kann ich den Butterfly Coach weiter empfehlen? 

Das geballte Wissen von Philipp Voß steckt hinter der künstlichen Intelligenz "Felix". Eine solche rundum Betreuung kann sehr wertvoll sein. Ric wurde über ein Jahr persönlich von Philipp gecoacht und hatte enorme Erfolge auf seinem persönlichen Fitness-Weg. Aber wie das Leben manchmal so spielt, pendelt er oft, ist beruflich Unterwegs und dazu auch noch umgezogen. Durch die Butterfly App kann sein Training weiter gehen und Philipp betreut Ric als "Felix" quasi-persönlich auf selbem Niveau weiter.

Natürlich ist der persönliche Kontakt zu Trainingspartnern oder einem kompetenten Coach unabdingbar für alle, die in Richtung Leistungssport und professionellem Training gehen wollen. Nach meinem App-Probetraining kann ich sagen, dass die Anwendung für alle etwas ist, welche ein perfektes Training genießen wollen ohne dafür hunderte von Euro monatlich auszugeben. Fitness kann somit ein fester und erfolgreicher Bestandteil des Alltags werden und dies quasi Überall.

Ich werde die App weiter benutzen, damit ich zu Hause effektiv Muskeln aufbauen kann und um weiter Körperfett zu verlieren. Die Kosten für Online-Kurse oder Fitnessstudio-Abos gehören der Vergangenheit an und ich kann ab jetzt ohne viel Aufwand ein persönlich Betreutes Training im Wohnzimmer vor der Coach oder im Park an der freien Luft genießen.

Erfahre jetzt mehr über Philipp's persönliche Geschichte.