Seien Sie solidarisch, aber nicht ängstlich


Ich möchte Sie über die aktuelle Situation in Europa und unsere Vorbereitung für Ereignisse informieren, die in den nächsten Monaten erwartet werden.

Es ist eine Weile her, seit ich das letzte Mal einen persönlichen Blog veröffentlicht habe. Das liegt nicht daran, dass ich nichts geschrieben habe, sondern daran, dass die Dinge so schnell vergehen, dass viele Themen bereits nach wenigen Tagen ihre Relevanz verlieren.

Mana basiert von Anfang an auf wissenschaftlichen Prinzipien sowie Utilitarismus, Futurismus, Minimalismus und ein bisschen optimistischer Science-Fiction. Und genau nach diesen Grundsätzen bemühen wir uns, die Zukunft inspirierend zu gestalten. Für mich persönlich ist es interessant zu sehen, dass das bisher undenkbare Konzept von Lebensmitteln, das durch eine Mischung aus Naturwissenschaften und Technik entstanden ist, voll zum Tragen gekommen ist.

Zu Beginn des Jahres 2020 hat COVID-19 die Art und Weise, wie Menschen aus allen Bereichen der Gesellschaft leben, verändert. Es wurde in den letzten Monaten so heiß diskutiert, dass ich nicht weiter darauf eingehen muss. Es gibt genug Informationen, damit sich jeder seine eigene Meinung bilden kann. Aber ich werde eins dazu sagen - Angst ist nutzlos. Unabhängig von der Situation ist es besser, den Mut und die Entschlossenheit zu bewahren, Hindernisse zu überwinden, als vor ihnen wegzulaufen, denn es muss weitergehen.

Wir tun alles, was wir können

Während der ersten COVID-Welle in Europa Anfang dieses Jahres haben wir zusammen mit unseren Kunden fast 50.000 ManaDrinks an überarbeitetes Krankenpersonal, Sanitäter*innen und andere Personen an der Front des Kampfes geliefert. Das sind mehr als 20.000.000 Kalorien dringend benötigter Energie. In diesen Monaten sind wir bereit, das wieder zu tun. Nur dieses Mal haben wir zusätzlich zu unseren regulären Produktionskapazitäten geplant, bis zu einer Million Getränke für den Gesundheitssektor und humanitäre Organisationen bereitzustellen. Als einheimisches Startup ohne externe Finanzierung würden wir uns jedoch lieber auf unser Heimatland, die Tschechische Republik, konzentrieren, in dem wir am effektivsten sein können.

Trotzdem tun wir alles, um genug Mana herzustellen und an alle Kunden und Kundinnen zu liefern, die es brauchen; in jedem Land, in das wir versenden. Dies bedeutet, einen Krisenplan zu haben und bereit zu sein, spezielle Schichten in unserem Lager durchzuführen, um sicherzustellen, dass die Produktion der Nachfrage hinterherkommt. Wir sehen daher keine Verzögerungen bei der Produktknappheit bei der Lieferung voraus, werden Sie jedoch bei plötzlichen Änderungen unverzüglich benachrichtigen.

Seien sie solidarisch, aber nicht ängstlich.

Jakub Krejcik, Gründer und CEO