Vitamin K | Phyllochinon, Menachinon

Vitamin K ist ein essentieller Mikronährstoff, auch Kollagenvitamin genannt. Es existieren zwei natürliche Formen von Vitamin K - Vitamin K1 (Phyllochinon) und Vitamin K2 (Menachinon). Diese Vitamine wirken als Coenzyme bei der Synthese einiger biologisch aktiver Proteine, die an der Blutgerinnung beteiligt sind. Darüber hinaus dienen sie als Baumaterial für unsere Knochen und Zähne und tragen auch zu vielen anderen wichtigen biologischen Prozessen bei.

  • Es ist bewiesen, dass das Vitamin K zur normalen Blutgerinnung beiträgt und zur Erhaltung eines guten Knochenzustands.

Vitamin K1, das am häufigsten in unserer Ernährung vorkommt, wird hauptsächlich von der Leber verarbeitet und ermöglicht den Blutproteinen anschließend Kalzium zu binden und den Blutschutz zu aktivieren. Wir bekommen weniger Vitamin K2 aus unserer Ernährung, aber in unserem Körper können einige Organe und Darmbakterien aus Vitamin K1 eine Form von Vitamin K2 MK-4 herstellen. Vitamin K2 aktiviert Proteine, die für die Regulierung von Kalzium im Körper und seine Ausscheidung verantwortlich sind.‍‍

Genaue Informationen zum Vitamin K-Gehalt in ManaPowder Origin findest du hier. Informationen zum Vitamin K-Gehalt von ManaDrink Origin findest du hier.

Mana ist eine ernährungsphysiologisch vollständige Mahlzeit. Genieße Mana als Teil einer abwechslungsreichen und ausgewogenen Ernährung und eines gesunden Lebensstils.

Informationsquellen:

Brini M., Calì T., Ottolini D., Carafoli E. (2013) Intracellular Calcium Homeostasis and Signaling. In: Banci L. (eds) Metallomics and the Cell. Metal Ions in Life Sciences, vol 12. Springer, Dordrecht
online: https://link.springer.com/chapter/10.1007%2F978-94-007-5561-1_5

Vitamin and mineral requirements in human nutrition: report of a joint FAO/WHO expert consultation, Bangkok, Thailand, 21–30 September 1998, online: http://apps.who.int/iris/bitstream/handle/10665/42716/9241546123.pdf;jsessionid=B2002456BACDAF0BF79173EFFC7D8A3B?sequence=1

Klinische Studien:

http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.2903/j.efsa.2009.1228/epdf

Tissue-specific utilization of menaquinone-4 results in the prevention of arterial calcification in warfarin-treated rats.

H. M. H. Spronk, B. A. M. Soute, L. J. Schurgers, H. H. W. Thijssen, J. G. R. De Mey, C. Vermeer

J Vasc Res. 2003 Nov-Dec; 40(6): 531–537.  Published online 2003 Dec 3. doi: 75344

online: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/14654717